Unsere Gemeinschaft:

 

Wir sind eine Gruppe begeisterter Video-Filmer, die Freude an kreativer Arbeit hat. Dabei möchten wir Impulse geben und bekommen. Wir treten als Gemeinschaft auf, nehmen vereint definierte Ziele in Angriff und realisieren Filmprojekte.
Unser Filmclub will auch soziale Kontakte intensivieren und pflegen, denn der gemeinsame Horizont endet für uns nicht mit dem Filmabspann!

 

 

Als Verein sind wir auf Sponsoren angewiesen und bedanken uns für die Unterstützung!

Aufgaben und Ziele:

 

 

Der CCC- Carinthian Cineastik Club bietet in wöchentlichen Clubabenden den Mitgliedern umfangreiche Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung an.

Der CCC ermöglicht seinen Mitgliedern die Teilnahme an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben, um sich mit Gleichgesinnten in kameratschaftlicher Konkurrenz zu messen und um damit sein eigenes Wissen ständig zu erweitern. Aber auch allen Familienfilmern und Filmanfängern, die nicht an Wettbewerben teilnehmen möchten, vermittelt der CCC ein Mindestmaß an filmischen Grundkenntnissen und bietet ihnen ein Forum, wo sie ihre Werke vorstellen können und ausgiebig diskutiert bekommen.

 

Der CCC betrachtet, analysiert, diskutiert und bewertet auch mindestens einmal monatlich verschiedene Filmwerke anderer österreichischer Filmclubs.

 

Der CCC will sein Können und fachliches Wissen aber auch weitergebenInteressierte Hobbyfilmer sind herzlich eingeladen, an den Clubabenden teilzunehmen.

 

Der CCC nimmt alle erdenklichen Auftragsfilme zu Selbstkostenpreisen an, wie beispielsweise Filme von Hochzeiten, Taufen, Geburtstagsfeiern, Jubiläen,

Firmenveranstaltungen, Theateraufführungen und viele mehr.

 

 

 

 

Situation:

 

 

Erstaunlicherweise ist festzustellen, dass die Be-

deutung des nichtkommerziellen Films in der Öffent-

lichkeit viel zu gering geschätzt wird. Denn auch all jene vielen Filmautoren, die sich nicht den Wettbewer-

ben stellen, haben eine enorme geschichtskulturelle

Bedeutung. Sie sind mit den Geschichtserzählern ver-

gangener Epochen zu vergleichen. Ihre Filme im sozi-

alen Umfeld über Kinder, Hochzeiten und viele son-

stige familären Ereignisse können als echte, bedeu-

tende Zeitdokumente angesehen werden.

 

 

Verpflichtungen:

 

 

Unsere Rechte und Pflichten, den Vereinszweck und

die Vereinsaufgaben haben wir in unseren Vereins-

satzungen zusammengefasst, die wir als Grundlage

all unserer Tätigkeiten sehen.

Als Mitgliedsverein des VÖFA (Verband Österr. Film-

autoren) sind wir den Bestimmungen des Verbandes

verpflichtet.

Zu unseren Verpflichtungen zählen auch die Mitarbeit

bei Gemeinschaftsprojekten und die zeitgerechte

Bezahlung der jährlichen Mitgliedsbeiträge.

 

 

Wir wünschen all unseren

Freunden und Bekannten ein besinnliches Weihnachtsfest

und alles Gute im Neuen Jahr!

 

 

Nächster Clubabend:

Donnerstag, 8. Jänner 2015